Spargel mit Kartoffeln und marinierten Erdbeeren

Erdbeeren sind nicht nur kalorienarm, sondern äußerst gesund, jedenfalls wenn sie nicht mit reichlich Pestiziden behandelt wurden und reif gepflückt werden. Sie enthalten viel Vitamin C, Folsäure, Calcium, Kalium, Magnesium und sekundäre Pflanzenstoffe. Da dürfen wir also nach Herzenslust naschen.

Spargel enthält ebenfalls reichlich Vitamine und Mineralstoffe, besonders Vitamin C, E, Beta-Carotin, B-Vitamine; Kalium, Eisen und Magnesium, und er ist auch extrem kalorienarm – wenn wir nicht reichlich Sauce Hollandaise dazu essen, was bei wirklich gutem, frischen Spargel aber auch fast schon zu schade ist.

Kartoffeln sind ebenfalls sehr wertvoll für unsere Ernährung. Sie liefern gut sättigende Kohlenhydrate und hochwertiges Eiweiß, und sie sind darüber hinaus ebenfalls reich an Vitaminen (C, B1, B2, B5, B6) und Mineralstoffen (Kalium, Calcium, Phosphor, Magnesium).

Mein persönliches Lieblingsrezept für Spargel vereint diese 3 so leckeren und gesunden Lebensmittel mit nur ganz wenigen weiteren Zutaten und lässt sich schnell und einfach zubereiten:

Es erstaunt vielleicht, dass ich in meinem Lieblingsrezept den Spargel mit den Erdbeeren kombiniere, aber es lohnt sich!
Wie auf dem Foto zu sehen, nehme ich bewusst keine neuen Kartoffeln, sondern alte. Sie schmecken einfach noch viel besser als die ersten neuen Kartoffeln, die ja einerseits einen weiten Weg hinter sich haben (bei uns meist um diese Zeit aus Ägypten), sondern auch wässrig sind und wenig Geschmack haben. Da warte ich lieber, bis es die ersten guten neuen Kartoffeln aus der Gegend gibt.

Nun zum versprochenen Rezept, das ich bewusst ohne konkrete Mengenangaben aufschreibe:

neben den bereits aufgeführten
  • Erdbeeren
  • Kartoffeln
  • Spargel                             braucht man
  • etwas Butter
  • Fleur de sel (oder anderes Salz)
  • schwarzen Pfeffer, am besten frisch gemörsert (ich bevorzuge hierfür tasmanischen Bergpfeffer, aber es geht auch jeder andere)
  • Balsamico-Essig
  • etwas Kerbel (optional)
Die Kartoffeln und der Spargel werden geschält und gekocht.
Ich schätze mich glücklich, dies in meinem Dampfgarer tun zu können, denn auf diese Weise muss ich kein Kochwasser (mit gelösten Vitaminen und Mineralstoffen) wegschütten. Es tut natürlich auch die herkömmliche Methode im Topf, aber bitte mit so wenig Wasser wie möglich und dieses im Idealfall dann noch für eine Suppe verwenden.
Etwas Butter zerlassen.
In der Zwischenzeit werden die Erdbeeren in Scheiben geschnitten und mit etwas schwarzem Pfeffer und einigen Tropfen Balsamico mariniert.
Die fertig gekochten Gemüse wird mit etwas flüssiger Butter anrichtet und nach Geschmack mit einigen Körnchen Salz sowie einigen Blättchen Kerbel bestreut – schon fertig!

Beides zusammen genießen – guten Appetit!

Bitte folge mir und teile auf fb:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.