Waldyoga

Der Aufenthalt im Wald hat viele gute Auswirkungen auf unseren Körper, ebenso wie Yoga. Daher verbinde ich gern beides.

Und gerade jetzt, nachdem wir die vielen Wochen der Einschränkungen zur Vermeidung der explosiven Ausbreitung des Corona-Virus erfolgreich überstanden haben, freue ich mich die Energie im Wald wieder gemeinsam mit euch spüren zu können.

Ätherische Öle aktivieren das Immunsystem. Durch Yogaübungen und Yogaatmung können wir davon noch mehr profitieren.
Der Blick ins Grüne entspannt nachweislich nicht nur die Augen, sondern auch den Geist.

Lass dich ein auf eine gemeinsame, gleichsam energetisierende wie entspannende Yogapraxis im Wald. Du brauchst dafür keine Matte.

Trikonasana auf Baumstamm für zusätzliche Balanceübung

06.06.2019, 10:00-11:30 Uhr
Waldyoga (Gruppenkurs, geeignet für alle, Anmeldung erforderlich, zu diesem Termin max. 9 Plätze wegen der aktuell geltenden Regeln)

Gern erfrage auch einen Termin als Personal Training!

[contact-form-7 id=”731″ title=”Kontaktformular”]

Bitte folge mir und / oder teile auf fb:

Yoga intensiv: Vorbeugen

Warum es sich lohnt, sich einmal besonders intensiv mit Vorbeugen zu beschäftigen:

  • Sie wirken entspannend und beruhigend.
  • Sie geben Zuversicht
  • Sie dehnen die Körperrückseite, bes. den Rücken, wodurch Druck von der Wirbelsäule genommen wird.
Parshvottanasana

Natürlich üben wir in dieser Yogaklasse nicht ausschließlich Vorbeugen, denn jede Yogaklasse wird immer von jedem etwas enthalten.
Hier kannst du aber mal ganz bewusst loslassen, zur Ruhe kommen und trotzdem deine Muskeln und Faszien spüren. Es erwartet dich eine eher ruhige, erdende, meditative Praxis.

Bitte folge mir und / oder teile auf fb:

Faszienyoga

Unser Fasziennetz wird sehr treffend als 6. Sinnesorgan bezeichnet.
Etwa 20% unseres Körpervolumens ist Bindegewebe, und nichts anderes sind die Faszien. Nur wenn wir unser Fasziennetz geschmeidig halten, können wir schmerzfrei bleiben oder wieder werden. So beruhen z.B. Rückenschmerzen in erster Linie auf Verklebungen und Verfilzungen des Bindegewebes.

Besonders gut lassen sich unsere Faszien im Yoga trainieren, formen und geschmeidig erhalten. Für ein besonders effektives Myofasziales Training werden die Yogahaltungen überwiegend dynamisch auf ganz spezifische Art ausgeführt. Wir schütteln, wippen, drehen, dehnen und gehen hier ganz spielerisch mit den verschiedenen Asanas um.

  

Diese Art, Yoga zu praktizieren, ist für jede*n in jedem Alter und jedem aktuellen körperlichen Zustand geeignet und jede*r kann durch regelmäßiges Üben sehr davon profitieren.

Bitte folge mir und / oder teile auf fb: